Eine kieferorthopädische Behandlung ist grundsätzlich in jedem Alter möglich.

Oftmals sind auch bei erwachsenen Patienten Veränderungen im Gebiss der Grund dafür, dass funktionelle Probleme des Kauorgans entstehen. Diese äußern sich dadurch, dass der Patient Zahnwanderungen mit Lückenbildung oder Zahnengstände beobachtet, dass durch eventuelle zahnärztliche Maßnahmen wie Extraktionen oder umfangreiche prothetische Restaurationen der Biss korrigiert werden muss, oder dass sogar Schmerzen im Zahn-, oder Kiefergelenkbereich auftreten.

Auch rein ästhetische Disharmonien an den Zähnen können den Wunsch nach einer kieferorthopädischen Behandlung entstehen lassen.

Grundsätzlich gilt, für eine kieferorthopädische Behandlung ist man nie zu alt!

Allerdings entscheidet die Ausprägung der Zahnfehlstellung über die Möglichkeiten der Behandlungsmittel. Bei jedem Patienten muss individuell entschieden werden, welche Art der Behandlung notwendig und sinnvoll ist.

Lesen Sie mehr …unter Schienenbehandlung mit Invisalign oder festsitzende Zahnspange mit Damon Brackets