Entzündliche Erkrankungen, gut- und bösartige Geschwülste können zu Veränderungen von Mundschleimhäuten und Kieferknochen führen. Wie die Therapiemaßnahme im Einzelnen aussieht, entscheidet sich erst nach genauer Begutachtung oder gegebenenfalls einer kleinen Gewebeentnahme. Wichtig und entscheidend für eine möglichst erfolgreiche Behandlung ist das frühzeitige Erkennen solcher Mundschleimhautveränderungen. Sollte Ihnen selbst eine Veränderung in Farbe oder Form, eventuell auch begleitet von Schmerzen, auffallen, sollten Sie sich umgehend an Ihren Zahnarzt oder einen spezialisierten Oralchirurgen wenden.